n. WHO 2010:

Die Bestimmung der Mitoserate soll an mind. 50 HPF (HPF=2mm2) und die Bestimmung des Ki-67-Index an 500-2000 Zellen durchgeführt werden (Hot Spot Methode). Bei Differenzen zwischen Mitoserate und Ki-67-Index sollte der höhere Grad verwendet werden. Das Grading-System ist etabliert für neuroendokrine Tumoren des Magens, des Duodenums und des Pankreas.

 

Grad Eigenschaften
1 Mitoserate <2% und/oder Ki67 <= 2 %
2 Mitoserate 2-20% und/oder Ki67 3-20%
3 Mitoserate >20% und/oder Ki67 >20%

 

Quelle:

- Bosman et al., WHO Classification of Tumours of the Digestive System, 4th Edition (2010), IARC Lyon 2010

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen