Definition:  

Maligne, invasive epitheliale Läsion mit Ausgang von der sog. „terminal duct unit“

Inzidenz: 

häufig, etwa 1 von 10 Frauen bekommt ein Mammakarzinom

Lokalisation:   

meist äußerer, oberer Quadrant, aber jede Lokalisation im   Mammaparenchym möglich

Geschlecht:  

Frauen am häufigsten betroffen (Mann : Frau = 1 :125)

Mortalität:  

  • Manche Patienten nach OP geheilt (v.a. kleine, G1-Tumoren)
  • Manche Frauen versterben innerhalb von wenigen Jahren

Alter: 

  • Inzidenz mit Alter ansteigend
  • Jüngere Patientinnen bei familärer Belastung (BRCA1/2)

Prognose: 

abhängig von pathologischen Features, v.a. Nodalstatus, Grading, Größe, Hormonrezeptorstatus

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen