Definition:  

Maligne, invasive epitheliale Läsion mit Ausgang von der sog. „terminal duct unit“

Inzidenz: 

häufig, etwa 1 von 10 Frauen bekommt ein Mammakarzinom

Lokalisation:   

meist äußerer, oberer Quadrant, aber jede Lokalisation im   Mammaparenchym möglich

Geschlecht:  

Frauen am häufigsten betroffen (Mann : Frau = 1 :125)

Mortalität:  

  • Manche Patienten nach OP geheilt (v.a. kleine, G1-Tumoren)
  • Manche Frauen versterben innerhalb von wenigen Jahren

Alter: 

  • Inzidenz mit Alter ansteigend
  • Jüngere Patientinnen bei familärer Belastung (BRCA1/2)

Prognose: 

abhängig von pathologischen Features, v.a. Nodalstatus, Grading, Größe, Hormonrezeptorstatus

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.